M-Files 2018 trifft den Nerv der Zeit – Eine Studie belegt

M-Files 2018 trifft den Nerv der Zeit – Eine Studie belegt

M-Files ist führender Anbieter von ECM Systemen und intelligentem Informationsmanagement. Für die gleichnamige ECM Software M-Files wurden die Skandinavier (Finnland) mehrfach als Leader oder gar Visionär ausgezeichnet. Mit M-Files 2018 kommt nun ein intelligentes ECM-Informationsmanagement auf den Markt, was laut einer globalen Studie von Dimensional Research den Nerv der Zeit trifft. 

Eine weltweite Studie, durchgeführt von Dimensional Research in Kooperation mit dem ECM System Anbieter M-Files bestätigt den digitalen Instinkt des finnischen Unternehmens zur Entwicklung von digitalen Problemlösungen, im Umgang mit unternehmensweiten Informationen. Unternehmen kämpfen zunehmend mit Informationssilos und deren Auswirkungen, das bestätigen die Ergebnisse der Studie: Fast jedes zweite Unternehmen kämpft mit der Dokumentenverwaltung in Informationssilos. 

 

Auswirkung von Informationssilos auf den Arbeitsalltag 

In einem Unternehmen sind viele teils äußerst relevante Informationen abteilungsübergreifend verteilt. Abteilungen und gar einzelne Mitarbeiter bauen sich ihre eigenen Inseln auf, in denen alle Informationen, Dokumente und Daten angelegt werden. Das Problem hierbei: Mitarbeiter selbst finden sich mit zunehmender Informationsdichte auf ihrer eigenen Insel nicht mehr zurecht. So gaben 24% der Befragten an, wöchentlich routiniert abgelegte Dokumente nicht mehr finden zu können. Zweidrittel der Befragten beklagten mangelhafte Versionskontrolle, da zu einem Dokument verschiedene Versionen und Exemplare auf verschiedenen Inseln im Unternehmen bestehen. 

Hinzu kommt die aufgewendete Zeit für die Suche nach der aktuellsten Version eines Dokumentes, was 40% der Befragten belastet.  Etwa 45% wenden mehr als 3 Minuten zur Informationssuche, 15% gar mehr als 15 Minuten auf. 

 

Die Konsequenzen: Unproduktivität und Unzufriedenheit 

Es steht außer Frage, dass hohe Suchzeiten von Mitarbeitern mit hohen Kosten für den Arbeitgeber einhergehen. Zwei von Drei Angestellten etwa sind sich der negativen Folgen auf deren Produktivität bewusst. 35% geben gar an, dass veraltete und unvollständige Dokumente negative Folgen haben, wie verlorene Abschlüsse, Vertragsbrüche oder sinkende Kundenzufriedenheit. Folglich bauen Mitarbeiter eigene Plattformen auf, wo sie ihre Informationen ablegen und wiederfinden können. Dies hat wiederrum einen negativen Effekt auf höher gestufte Abteilungen, welche alle Informationen im Bündel managen und verwalten müssen.

Informationen befinden sich folglich in: 

  • Netzwerkordnern und externen Festplatten
  • Systemen wie CRM, ERP, HR, Accounting etc. 
  • E-Mail
  • Mitarbeitercomputer, Smartphone oder Tablets 
  • ECM System, Dokumentenmanagementsystem und weitere Plattformen (OpenText, Documentum, M-Files, SharePoint etc.)
  • File-Sharing Systeme (SharePoint, Box, Dropbox, Google Drive, OneDrive etc.)
  • Papierordner

Mitarbeiter arbeiten in chaotischen Strukturen der Informationsverwaltung, während die Informationsdichte zunimmt. Verantwortliche verlieren den Überblick über relevante Informationen und treffen falsche Entscheidungen. 

 

Mit M-Files 2018 Informationssilos bekämpfen 

Mit M-Files 2018 bietet M-Files nun die im Markt einmalige Möglichkeit systemunabhängig zu arbeiten. M-Files verbindet bestehende Plattformen, sogenannte Repositories miteinander und bringt unternehmensweite Informationen zentral zusammen, unabhängig davon wo sie abgelegt wurden. Realisiert wird dies durch den intelligent Metadata Layer (IML), was mit seiner offenen Architektur praktisch für jedes externe System, mit sogenannten Konnektoren erreichbar ist. Als Teil des IMLs bietet M-Files auch einen neuen Ansatz des Enterprise Search. Zum Zeitpunkt des Release stehen einige Konnektoren zu externen Systemen bereit, der IML lässt aber eine zügige Programmierung weiterer Konnektoren zu. 

Zum Produktlaunch von M-Files 2018 verfügbare Konnektoren sind:

 M-Files-2018-Konnektoren

 

Mit M-Files 2018 trifft der finnische Softwareentwickler M-Files den Nerv der Zeit – soll heißen, dass M-Files sich mit seinem gleichnamigen ECM System an den Kundenbedürfnissen orientiert und dort Problemlösungen schafft, wo sie auch wirklich benötigt werden. M-Files 2018 revolutioniert den Enterprise Content Management Markt – Es kommt was Großes auf Sie zu. 

Weitere Informationen: >>> www.fido-buerosysteme.de/m-files -2018 <<< 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.